Erklärvideo ansehen

Wasserenthärtung mit Walter Fiedler

Wasser ist Leben und überall, wo dieses fließt, kann sich Kalk ablagern; diese Ablagerungen gehen aus gelösten Calcium- und Magnesium-Ionen hervor und sind für die Härte des Wassers verantwortlich. Verkalkte Rohre und die damit verbundenen Folgekosten sind somit nicht zu unterschätzen.

Mit einer Enthärtungsanlage werden durch Reduktion der unerwünschten Stoffe auf natürliche Art und Weise dem Wasser die Härte entzogen sowie Ihre Rohrleitungen und Haushaltsgeräte vor schädlichen Ablagerungen geschützt. Sie können sich jederzeit auf weiches, qualitativ hochwertiges Wasser verlassen, welches zudem ein echter Trinkgenuss ist. Unsere Ingenieure haben mit Sicherheit auch für Ihr Ein- oder Mehrfamilienhaus eine passende, individuelle und leistungsfähige Lösung zur Enthärtung – für jede Wasserhärte und jeden Wasserverbrauch!

Ganz gleich, ob für den privaten Haushalt, Hotels oder Gewerbe – lernen Sie die angenehme, sanfte Seite des Wassers kennen und sparen nicht nur Geld und Energie, sondern genießen Sie Ihr Leitungswasser in seiner reinsten Form.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • kuschelig weiche Wäsche
  • der Waschmittelverbrauch sinkt
  • Energiekosten werden bei der Wassererwärmung eingespart
  • der Energieverbrauch sinkt
  • Duschgel- und Reinigungsmittelverbrauch werden um die Hälfte reduziert
  • Haut und Haare sind nach dem Waschen weicher
  • die Armaturen glänzen mit der Duschkabine um die Wette
  • die Umwelt und der Geldbeutel werden nachweislich geschont

Häufig gestellte Fragen

Härtegrade des Wassers?

Das von Ihrem Wasserversorger gelieferte Wasser ist nach DIN 2000 immer einwandfreies Trinkwasser. Je nach Herkunft enthält es allerdings mehr oder weniger Kalk. Je härter das Wasser ist, desto kalkhaltiger ist es auch. Die Härtebereiche des Wassers werden wie folgt definiert:

» Härtebereich weich = weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 °dH)

» Härtebereich mittel = 1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter
(entspricht 8,4 bis 14 °dH)

» Härtebereich hart = mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter
(entspricht mehr als 14 °dH)

Warum belastet zu hartes Wasser die Umwelt?

Bei sehr hartem Wasser werden bis zu 100 % mehr Waschmittel verbraucht. Dies belastet natürlich das Abwasser entsprechend. Das Gleiche gilt für Duschgel, Haarshampoo und Seife. Zum Entfernen von Kalkflecken auf Fliesen, Armaturen und Sanitärkeramik sind sehr säurehaltige Reinigungsmittel notwendig, was ebenfalls das Abwasser unnötig belastet. Außerdem bedeutet jeder Millimeter Kalkablagerung in Rohrinnenwänden mehr Energieaufwand und damit mehr Energieverbrauch, was wiederum mehr Luftverschmutzung bei der Energiegewinnung bedeutet.

Was kann ich gegen zu hartes Wasser tun?

Die optimale Lösung ist der Einsatz einer Enthärtungsanlage nach dem Ionenaustausch-Verfahren. Die Enthärtungsanlage regelt Ihr Trinkwasser auf die ideale Wasserhärte von ca. 8 °dH.

Gehen bei der Wasserenthärtung wichtige Mineralien und Spurenelemente verloren?

Gem. den EG-Richtlinien wird bei Wasserenthärtungsanlagen das Trinkwasser auf die ideale Wasserhärte von ca. 8 °dH eingestellt. Es erfolgt also immer nur eine Teilenthärtung des Wassers. In diesem Wasser sind pro Liter z. B. 60 mg Calcium sowie alle wichtigen Mineralien und Spurenelemente in ausreichendem Maß vorhanden. Die Gesamtmineralisation des Wassers wird nicht reduziert.

Sind die für die Korrosionsschutzdosierung verwendeten Mineralstoffe Chemie?

Mineralstoffe z. B. Phosphate sind in vielen Lebensmitteln und auch im menschlichen Körper enthalten.
Sie werden als Baustoffe während des Wachstums und für viele Körperfunktionen benötigt. Laut der deutschen Trinkwasserverordnung, der EG-Richtlinien und der Richtlinien der WHO (Weltgesundheitsorganisation) dürfen pro Liter Trinkwasser max. 5 mg Phosphate zugegeben werden.

Vorteile einer Enthärtungsanlage auf einen Blick

Wesentliche Vorteile durch den Einbau einer Enthärtungsanlage
  • keine lästigen Kalkflecken auf Armaturen, Duschabtrennungen, Spiegeln etc.
  • bis zu 50 % Einsparungen von Waschmitteln, Körperpflegemitteln, Spülmitteln und Kalkentfernungsmitteln
  • erhebliche Einsparungen von Energie – 1 mm Kalkbelag in Warmwasserbereitern verursacht einen enormen Mehrverbrauch an Energie
  • Pflege und Schutz von hochwertigen Haushaltsgeräten, wie Waschmaschinen, Geschirrspülmaschinen, Wasserkochern – auf Härtestabilisatoren oder Weichspüler kann verzichtet werden
  • Werterhaltung der Installationsleitungen im Haushalt, Schutz vor Kalkablagerungen
  • wesentlich geringerer Zeitaufwand für das Reinigen von Armaturen, Duschabtrennungen, Spiegeln etc.
  • keine lästigen Verkalkungen von Perlatoren und Brauseköpfen
  • sanfte Haut nach dem Baden oder Duschen mit „Weichwasser“, Vorbeugung und Linderung von Hautkrankheiten bei empfindlicher Haut
  • Vorbeugung eines Rohrinfarkts
Mit Wasserenthärtung vorbeugen

Aufgelöster Kalk setzt sich insbesondere in Warmwasserleitungen und Haushaltsgeräten, die mit warmem Wasser arbeiten, ab (Waschmaschine, Spülmaschine, Kaffeemaschine u. a.). Ein erhöhter Energiebedarf und das Verstopfen der Leitungen sind die mögliche Folge.

Mit Wasserenthärtung Geld sparen

Neben Kosten, die z. B. durch Ersetzen von verstopften Leitungen entstehen, sind die Einsparungen von Seife und anderen Reinigungsmitteln nicht zu unterschätzen. Seife schäumt schon bei geringer Dosierung. Starkes Schrubben und Scheuern wird nicht mehr notwendig sein und die Energieersparnis ist beachtlich hoch: eine Kalkablagerung von 12 mm verursacht bis zu 60 % Wirkungsverlust.

Durch Wasserenthärtung gesünder leben

Ihr Trinkwasser ist frisch, wie es sein sollte: klar und ohne üblen Geruch oder schlechten Geschmack. Frischgemüse behält z. B. durch Kochen mit enthärtetem Wasser seine natürliche Farbe, sein typisches Aroma und vor allem seine Vitamine; Kalk macht ihr Haar brüchig und spröde, während enthärtetes Wasser Farbe und Glanz erhält.

Durch Wasserenthärtung mehr Hygiene

Ein Wasserenthärter sorgt vom ersten Tag der Installation für sofort spürbare Unterschiede: raue Hände, glanzloses Haar und harte Wäsche gehören der Vergangenheit an; ebenso wie Kalkflecken in Dusche, Badewanne und Waschbecken. Kleider sind sauberer und behalten ihre Weichheit und leuchtenden Farben.

Walter Fiedler Service

Wir von Walter Fiedler bieten Ihnen komplette Versorgungskonzepte im Bereich der Wasserwirtschaft und Abwassertechnik; selbst für kleinste Betreiber. Wir finden das individuelle Betreuungskonzept für Ihr Vorhaben. Mit Walter Fiedler sind Sie stets auf der sicheren Seite und können sich auf uns als kompetenten Partner 24 Stunden verlassen.

24-Stunden-Notdienst